Montag, 22. Mai 2017

T-Shirts länger tragbar machen!

Endlich lassen sich Sonne und Sommertemperaturen blicken und deshalb war es auch an der Zeit die T-Shirts meines Sohnes zu Sichten.

Wie erwartet war alles zu klein und ich freute mich schon ein paar neue nähen zu können, da hatte ich die Rechnung aber ohne meinen Sohn gemacht. 

"Mama, ich möchte keine neuen, mach mir die doch einfach länger, ich möchte die behalten."

Damit hatte ich jetzt nicht gerechnet, aber warum eigentlich nicht.

Nr. 1 
Ein absolutes Lieblingsshirt und zum Glück hatte ich genau noch 10cm passendes Bündchen. 

Für Nr.2 habe ich einfach Saum und Ärmelbündchen an einem ebenfalls zu kleinen Shirt( siehe links im Foto) abgeschnitten und angenäht.

Hier das Ergebnis

Bei Nr.3
dürfte dann wieder ein Reststück Bündchen herhalten.
Da ich zu faul war Nähte aufzutrennen habe ich einfach die Bündchen und Saumstücke von innen an die Originalnaht geheftet und alles von außen abgesteppt.

So können nun 3 Lieblingsshirt zurück in den Schrank die von Gr. 122 auf Gr.128 gewachsen sind.



Auch wenn ich anfangs etwas überrascht war von der Reaktion meines Sohnes  und auch so gerne neu genäht hätte bin ich jetzt vom Ergebnis überzeugt und werde in Zukunft öfter mal Upcyclen.

Denn es ging ratzfatz, brauchte kaum Material und  mein Kind ist glücklich.


Alle T- shirts werde ich natürlich jetzt nicht verlängern, bei einigen geht es auch nicht, da sie zusätzlich zu schmal sind, das ist leider bei den selbstgenähten der Fall. 
Aber auch da haben wir schon eine Lösung.

" Mama, wenn du die nicht verlängern kannst, dann mach mir wenigstens eine Unterhose draus."

Ihr hättet mein Gesicht mal sehen sollen. 

Aber was habe ich bei dieser Sache gemerkt, wir Erwachsenen sollten viel öfter auf unsere Kinder hören, denn oft entscheiden sie sich instiktiv für den richtigen Weg. 

Und an Nachhaltigkeit kann nun wirklich nichts verkehrt sein. 

Liebe Grüße
Sabrina

 
verlinkt zu: Wir machen klar Schiff, Montagsfreuden, Einfachnachhaltigbesserleben
                   fix it- reparieren ist nachhaltig

Kommentare:

  1. Upcycling ist wirklich eine wunderbare Sache - und wenn die Shirts wirklich viiiiiiiel zu klein geworden sind, kann man die Motive auch ausschneiden und auf ein selbstgenätes Shirt applizieren (ich habe schon einige Shirts "ausgeschlachtet", aber leider noch nicht vernäht).
    Die Idee mit der "Unnerbuxe" ist allerdings auch eine Variante - cleveres Kind!

    Viele Grüße

    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. T-Shirts ausschlachten wollte ich auch schon, leider sind die Motive der Kaufshirts aber nach der Zeit nicht mehr schön an zu sehen.

      LG Sabrina

      Löschen
  2. Hallo Sabrina!

    Ich bin total begeistert von Deinem Kind, was für ein kluges kleines Kerlchen!

    Deine Shirts gefallen mir aber auch sehr gut, eine wirklich gelungene Aktion! Herzlichen Dank fürs Verlinken zu EiNaB!

    Bei der Gelegenheit möchte ich Dich einladen, diesen Beitrag auch noch zu meiner Linkparty "fix it - reparieren ist nachhaltig" zu verlinken. Deine Rettungsaktion ist ein sehr gutes Beispiel für eine etwas andere Art der Reparatur. Infos findest Du auf meinem Blog in der rechten Seitenleisten ganz oben.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria,
      danke nochmal für den Hinweis zu deiner Linkparty fix it. Habs schon verlinkt.

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
    2. Hallo Sabrina!

      Super, das freut mich wirklich sehr! Vielleicht passt es ja künftig einmal wieder für fix it? Wäre super!

      lg
      Maria

      Löschen
  3. Super Idee, ich finde die Shirts so sehr cool - bei uns werden die Shirts nun leider fast alle auch oben zu schmal an den Schultern ... ich habe auch schon an Zerschneiden gedacht und habe das einer Bekannten im Kiga erzählt. Die fiel fast in Ohnmacht und meinte ach bitte bitte nicht, sie würde mir alle abnehmen, ihr Kleiner ist so neidisch auf die Sachen. Da dachte ich das Recycling gefällt mir noch besser ... und sie hat drei Söhne :-), das passt und ich weiß alles in guten Händen. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie erinnern mich die Sätze von deinem Sohn gerade an die Aldi Werbung :)
    Ich finde die Shirts wirklich gelungen. So sehen sie richtig peppig aus. Eine tolle Idee hatte der kleine da.
    Ein vorher-nachher-Bild von den schmalen Shirts die sich in Unterbuchsen verwandeln wäre doch auch ein Post wert, oder? :)
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabrina,
    ich staune gerade über dein cleveres Kerlchen!! Hut ab!! Wie alt ist der denn? Der ist ja jetzt schon manch einem Erwachsenen weit überlegen!! Und die T-shirts sehen aufgepimpt sogar noch besser aus ;-)
    Na, wenn dein Sohnemann da nicht vielleicht sogar die nächste Sommerkollektion für Kinder (unbewußt?) kreiert hat??!!...Falls du wirklich noch Unterhosen daraus nähen solltest, so musst du diese bitte auch noch zeigen...
    Viele Grüße an dich und deinen kreativen Sohnemann

    Jeanne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sabrina,
    dein Sohn hat echt tolle Ideen! Das find ich super, auch, dass er nicht einfach ruft "kauf mir was Neues!". Ich hab schon einige Restshirts ganz erfolgreich in Unterhosen verwandelt, das sieht sogar ganz schick aus :-)
    Viele Grüße,
    Marlene

    AntwortenLöschen