Donnerstag, 18. Mai 2017

Ganz schön würzig

Seit einiger Zeit versuche ich verschiedene Dinge selber zu machen. Ich rede jetzt nicht von genähten oder gestrickten oder sonst wie handgemachte Nettigkeiten.
Ich meine Dinge aus der Küche, die man eigentlich fast täglich benutz, so wie bei mir das klassische Gemüsebrühpulver.

Vor ein paar Monaten gab es schonmal einen Rutsch, dieser war jetzt aber leider leer.

Also eingekauft und los.
300 g Karotten 250 g Tomaten 150 g Paprika 50 g Champignons 100 g Sellerie 50 g Zwiebel 100 g Frühlingszwiebeln 2 Knoblauchzehen 200 g Salz 2-3 Esslöffel frische oder getrocknete Kräuter, z.B. Petersilie, Liebstöckel, Majoran, Bohnenkraut und Schnittlauch 1 EL Olivenöl

Quelle: http://www.smarticular.net/haltbare-gemuese-wuerzpaste-selbermachen-ohne-kochen/
Copyright © smarticular.net
Hier die Zutantenliste:
300g Karotten
250g Tomaten
150g Paprika
50g Champignons
100g Sellerie
50g Zwiebeln
100g Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
200g Salz ( da es mir beim letzten mal zu viel war habe ich nur 170g genommen)
2-3 EL Frisch getrocknete Kräuter
1EL Ölivenöl.


Das Rezept habe ich von hier, dort könnt ihr auch nachlesen wie es gemacht wird.

Beim nächsten mal werde ich aber wieder meine einfach Variante machen. einfach 1000g Suppengemüse und 2 Knoblauchzehen.
Der Würzeffekt war genausogut und günstiger geht es fast nicht.

Und dann habe ich noch was tolles bei Pinterest entdeckt.
Miracoligewürz.

Das musste ich natürlich ausprobieren.
Die Zutaten hier:
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 150-250 g grobes Salz, je nach Geschmack.... ich persönlich nehme 200g
  • 2 geh. TL getrocknete Sellerie, (Ich schäle von einer Knolle mit dem Sparschäler dünne Scheiben und trockne diese)
  • 1,5 geh. TL schwarzer Pfeffer
  • 1 gestr. TL Fenchelsamen, (Fenchelteebeutel aufschneiden )
  • 4 EL Basilikum
  • 4 EL Oregano
  • 4 EL Thymian
  • 2 geh. TL Knoblauchgranulat
  • 2 EL getrocknete Zwiebeln ( hier habe ich Röstzwiebeln genommen weil ich sie noch zuhause hatte)

Wir haben es zu Mittag dann auch gleich ausprobiert und tatsächlich schmeckt es genauso. allerdings würde ich auch hier beim nächsten Mal etwas weniger Salz reinmischen. 

Einfach genial, jetzt können wir ganz auf diese Fertigpackung verzichten ( die es zwar hier nur selten gab)und haben trotzdem den selben Geschmack und wissen genau was drin ist.

Außerdem hatte ich von diesen Nudeln danach immer wie ein Loch im Bauch, schon kurze Zeit später kam der Hunger zurück.

Ich weiß die Geschmacksverstärker.

Und genau deshalb und wegen einiger anderen Zusätzen bei denen man nichtmal lesen kann was es ist ohne es Studiert zu haben, möchte ich in Zukunft noch viele andere Dinge selber machen. 

Ein paar Dinge habe ich schon ausprobiert und werde noch einige andere testen. 

Also wenn ihr noch ein paar tolle Sachen habt über ein Kommentar von euch würde ich mich sehr freuen.
 

Liebe Grüße
Sabrina

verlinkt bei RUMS
Ok Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser Seite. Durch die Nutzung dieser Seite erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos smarticular.net Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben Gesünder leben Selbermachen Geld sparen Zeit sparen Haushalt Garten Kinder Re- & Upcycling Karte « Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag » Haltbare Gemüse-Würzpaste selbermachen ohne Kochen 4.9 5 283 280 3 Gemüse-Brühpulver besteht oft zu weniger als fünf Prozent aus Gemüse. Dabei ist es ganz einfach ein Würzmittel aus frischem Gemüse selber herzustellen. 7.057 x geteilt Einer unserer Lieblingstricks für die Küche ist das selbstgemachte Gemüse-Würzpulver (Brühpulver). Wir verwenden es regelmäßig und verschenken auch gern mal ein Glas. Das ist auch sehr sinnvoll, denn handelsübliches Gemüse-Brühpulver besteht oft zu weniger als fünf Prozent aus Gemüse. Jetzt haben wir eine weitere, noch viel einfachere Möglichkeit entdeckt, haltbare Gemüsewürze selbst herzustellen, nämlich in Form von Gemüse-Würzpaste! Die Anleitung dazu möchte ich dir nicht vorenthalten. Anders als Würzpulver kann die würzige Gemüsepaste in kürzester Zeit frisch zubereitet werden und der Energieaufwand ist minimal denn das lange Trocknen entfällt. Gemüsewürze herstellen Als Zutaten wird ein Mix von frischem Gemüse ganz nach Geschmack benötigt, dazu 200 g Salz und ein Esslöffel Olivenöl pro 1.000 g Gemüse. Ich habe diese Zutaten verwendet: 300 g Karotten 250 g Tomaten 150 g Paprika 50 g Champignons 100 g Sellerie 50 g Zwiebel 100 g Frühlingszwiebeln 2 Knoblauchzehen 200 g Salz 2-3 Esslöffel frische oder getrocknete Kräuter, z.B. Petersilie, Liebstöckel, Majoran, Bohnenkraut und Schnittlauch 1 EL Olivenöl Gemüse-Brühpulver besteht oft zu weniger als fünf Prozent aus Gemüse. Dabei ist es ganz einfach ein Würzmittel aus frischem Gemüse selber herzustellen. Zusätzlich brauchst du noch ein paar Gerätschaften: Leistungsfähigen Mixer bzw. Küchenmaschine Leere Schraubgläser oder besser Einmachgläser mit Bügelverschluss (z.B. diese) Alkohol oder eine heiße Sodalösung zum Desinfizieren Die Zubereitung geht schnell und erfolgt ohne Kochen. Durch die große Menge Salz können alle Gemüse roh verarbeitet werden und sind trotzdem lange haltbar. Damit die fertige Würzpaste auch wirklich lange brauchbar bleibt, ist sauberes Arbeiten unbedingt notwendig. Alle Früchte sollten gründlich gewaschen werden, Schadstellen müssen entfernt werden. Gläser und Arbeitsgeräte werden mit Alkohol oder einer heißen Sodalösung desinfiziert. Herstellung der Würzpaste Schritt für Schritt: Arbeitsgeräte und Gläser keimfrei machen. Dazu etwa 0,5 cm hochprozentigen Alkohol (z.B. Primasprit, alternativ Wodka oder auch eine heiße Soda-Lösung) in das erste Glas geben, verschließen und ausgiebig schütteln. Danach in das nächste Glas gießen, bis alle desinfiziert sind. Schneidebrett, Messer und Mixer ebenfalls damit abwischen. Gemüse waschen, gut abtrocknen, Schadstellen entfernen und alles grob zerkleinern. In einer Küchenmaschine oder einem anderen geeigneten Mixer so lange pürieren, bis ein feiner Brei entstanden ist. Salz und Olivenöl zugeben und nochmals gründlich mixen, bis sich das Salz komplett aufgelöst hat. In vorbereitete Gläser füllen, verschließen und kühl aufbewahren. Die fertige Würzpaste soll sich ganz ohne Einkochen bis zu ein Jahr lang halten, dank des hohen Salzgehalts. Ich habe das Rezept jetzt zum ersten Mal probiert und bin sehr gespannt! Für mich ist die rohe Verarbeitung besonders verlockend, weil auf diese Weise die meisten Vitamine lange erhalten bleiben. Wer sicher gehen möchte, kann den fertigen Brei zunächst im Topf unter Rühren zum Kochen bringen und dann heiß in Gläser füllen. Ich probiere es zunächst ohne Einkochen, weil von mehreren Seiten bestätigt wurde, dass es auch so klappt, und werde berichten. Um die Paste zu verwenden, ersetze einfach einen Teelöffel Gemüsebrühe bzw. einen Brühwürfel durch einen Esslöffel der Würzpaste. Sie schmeckt stark salzig, sehr würzig und verleiht allen Speisen ein schönes Aroma – je nach verwendeten Zutaten. Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren! Bitte teile deine Erfahrungen und Anmerkungen mit anderen Lesern in den Kommentaren. Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge: Gemüsereste in Tütensuppen verwandeln – Nie mehr Reste! Diese Küchenabfälle nicht wegwerfen, sondern tolle Speisen daraus zaubern 13 Abwechslungsreiche Rezepte zum Resteverwerten aus aller Welt Diese 8 Kerne solltest du auf keinen Fall wegwerfen Gefällt dir dieser Beitrag? 7.057 x geteilt von Miriam in Geld sparen, Gesünder leben Tags: champignons, frühlingszwiebeln, gemüse, karotten, knoblauch, kochen, paprika, sellerie, tomaten, vegane rezepte, würzen, zwiebeln Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Gefällt dir smarticular.net? Folge uns auf Facebook Folge uns auf Pinterest Beliebte Tricks Natron ist unglaublich vielseitig und nützlich - als Reiniger, beim Backen, gegen Sodbrennen, im Deo und viel mehr. 51 Natron-Anwendungen: Haushalt, Schönheit, Gesundheit & mehr Ingwer ist gesund und vielfältig einsetzbar. Statt aber immer wieder neue Knollen teuer zu kaufen, kannst du sie auch leicht selber anbauen und versorgen. Superknolle Ingwer: Nicht kaufen, sondern ganz einfach selbst vermehren Zeitungen und Werbeprospekte ins Altpapier? Du kannst viele nützlich Dinge damit basteln. Hier detaillierte Anleitung für selbstgemachte Geschenktüten! Geschenktüten aus Altpapier basteln – Nutzlose Prospekte mit neuer Bestimmung Wenn du Avocados liebst, dann nutze sie ganz und werfe den Kern nicht einfach weg. Hier findest du ein paar geniale Tricks, wie du den Kern nutzen kannst! Erstaunliche Anwendungen für Avocadokerne – nie wieder wegwerfen! Gesünder, preiswerter, umweltschonender - oder einfach nur besser! Diese selbstgemachten Alternativen solltest du ausprobieren, bevor du sie nochmal kaufst! Diese 30 Dinge nicht mehr kaufen, sondern selber machen Viele Pflegeprodukte für Haut, Haar und Zähne sind teuer und beinhalten komplexe Chemie. Hier findest du einfache Rezepte für natürliche und gesunde Pflege! 58 Mittel zur Körperpflege die du leicht selbst herstellen kannst Video-Tipp Nachhaltigkeits-Karte Meta Nachhaltigkeits-Karte Online Einheiten-Umrechner Was ist das und wo kaufe ich es? Impressum Datenschutzerklärung Warum smarticular.net? Kontakt Wildpflanzen auf kostbarenatur.net Sprachen de en Newsletter Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Folge smarticular.net Unterstütze unsere Arbeit Wenn du unsere Arbeit unterstützen möchtest, dann kaufe unser Buch "Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie" für dich oder als Geschenk für deine Liebsten! Neu hier? Hausmittel: Natron - Soda - Essig - Zitronensäure - Kernseife - Alkohol Haushaltsprodukte herstellen: Waschmittel - Weichspüler - Allzweckreiniger - Abflussreiniger - Fensterreiniger - viel mehr Pflegeprodukte selber machen: Naturkosmetik - Deodorant - Salbe - Creme - Naturseife - Duschgel - Zahncreme - Lippenbalsam - viel mehr Wildpflanzen: Erntekalender - gesunde "Unkräuter" - Brennnessel - Giersch - Löwenzahn - Kamille - Kastanien - mehr Geld sparen: 10 Geldspartipps - Einkaufsleitfaden Copyright © 2014-2017 smarticular.net Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail! Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Quelle: http://www.smarticular.net/haltbare-gemuese-wuerzpaste-selbermachen-ohne-kochen/
Copyright © smarticular.net
300 g Karotten 250 g Tomaten 150 g Paprika 50 g Champignons 100 g Sellerie 50 g Zwiebel 100 g Frühlingszwiebeln 2 Knoblauchzehen 200 g Salz 2-3 Esslöffel frische oder getrocknete Kräuter, z.B. Petersilie, Liebstöckel, Majoran, Bohnenkraut und Schnittlauch 1 EL Olivenöl

Quelle: http://www.smarticular.net/haltbare-gemuese-wuerzpaste-selbermachen-ohne-kochen/
Copyright © smarticular.net

Kommentare:

  1. Oh, da warst du aber fleißig! Ich mache sowas auch gern selber. Man weiß dann einfach, was man hat.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabrina, vielen lieben DANK für die tollen Rezepte! Wir versuchen auch komplett auf Glutamat und co. zu verzichten! - So lange wollte ich schon mal Gemüsebrühe und co. selber machen! - und dann wird es doch wieder vergessen - oder ist keine Zeit oder, oder! Dein Post war noch mal ein Motivationsschub! DANKE! Liebe Grüße! Und GUTEN APPETIT! Mit Gruß Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Wie lecker liebe Sabrina.....
    Ich mache auch seit diesem Jahr meine Gemüsebrühpaste selber.....
    Miracoligewürz steht auch noch auf meiner Todo-Liste.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabrina,

    was für eine geniale Idee!
    Da bin ich bisher überhaupt noch nicht drauf gekommen, doch es ist so naheliegend das selber zu machen...

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  5. Gemüsebrühe selber machen habe ich auch schon öfters gemacht, danke für den Tip mit der Anleitung, da kann ich mal vergleichen. LG ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Die steht bei mir auch auf dem Plan, heute morgen habe ich dafür eingekauft und morgen probiere ich es endlich aus!!
    Viel Spaß weiterhin beim werkeln in der Küche und an der Nähmaschine :-).

    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen