Freitag, 30. September 2016

Adventskalenderwichteln 2016

Oh wie hab ich mich gefreut, als ich letzte Woche bei Appelkatha las, das es bald wieder mit dem Adventskalenderwichteln los geht.

 
Also schnell einen Post vorbereiten, denn ich möchte unbedingt wieder dabei sein.
Letztes Jahr hatte ich das erste mal mitgemacht. 
Und ich kann euch sagen:
" war das schön."

Sich nochmal wie ein Kind zu fühlen und jeden Tag voller Spannung ein Türchen öffnen zu durfen.

Heute ist es dann endlich so weit wir können uns anmelden. Und bevor die heißbegehrten Plätze schon alle weg sind, verlink ich mich mal schnell noch vor der Arbeit. 

Liebe Grüße
Sabrina

Mittwoch, 28. September 2016

Herbstkind sew along 2016 # 5 - Finale

Passend zum Finale des Herbstkind sew alongs, wird es nun auch Herbstlich draußen.

Trotz vieler Pannen -
kann ich euch heute meine zwei Herbstkinder zeigen.

Die erste Jacke habe ich in Gr. 128, für meinen kleinen genäht. 
Erstmal zum ausprobieren des Schnittes und rantasten an das mir bis dato  nähtechnisch noch unbekannte Material . 

Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist hier soweit alles gut gelaufen. 

 hier mit offenem Kragen und weitfallender Kaputze auf der Schulter
 und mit geschlossenem Kragen
 und Kaputze



Für den ersten Versuch bin ich mit der Jacke voll zufrieden und die Fehler sehe wahrscheinlich nur ich.

Weiter geht es nun mit der Pannenjacke für meine große in Gr. 152
 Sie ist noch etwas groß, aber besser so als zu klein.

Mit offenem weitfallenden Kragen
 und mit geschlossenem Kragen
hier mit zugezogener Kaputze


denn das ist nachdem ich am Band nochmal alles abgetrennt hatte, bis sich das Band wieder bewegen lies, jetzt zum Glück wieder möglich. 



Und weil es so schön ist beide nochmal zusammen





 Wie ihr seht war das fotographiern nicht ganz einfach, wollten die zwei doch auf Reisen gehen.





halt, hierbleiben


  Ich konnte sie grade noch so von abhalten. 


Dann halt auf der Wieso rumkullern, 
dazu ist sie schonmal geeignet.



Trotz der anfänglichen Verzweiflung bei der Jacke für die Große bin ich nun doch zufrieden mit dem Ergebnis der beiden Jacken und auch ein wenig stolz.
 Beide Jacken sind fertig und tragbar .

Und aus den Resten gab es noch passende Rucksäcke

An dieser Stelle möchte ich mich bei Bea bedanken die das Herbstkind ins Leben gerufen hat, ohne sie hätte ich mich sicher noch länger nicht an den Schnitt getraut. 
Natürlich bedank ich mich auch  bei all denen die mir ein paar liebe und/ oder tröstende Zeilen dagelassen haben und mich damit ermütigt haben weiter zu machen.

Und jetzt guck ich mir all die anderen schönen Jacken an die während des sew alongs entstanden sind. 

Macht es gut

Liebe Grüße
Sabrina

Dienstag, 27. September 2016

Kulturkram Style

Kosmetik & Kulturtaschentaschen, davon habe ich bereits einige genäht.
wer mag schut mal hierhier & hier,
 hier, hier & hier
Dennoch gibt es ein paar  die schon länger darauf warten endlich mal genäht zu werden.

 So auch die Kulturkram " Style" von Lillesol & Pelle.

Also nahm ich den Sew Along bei Carmen diese Woche zum Anlass, das endlich zu ändern.









Rumgeschlichen bin  ich um den Schnitt schon lange und als Carmen letztes Jahr ihre Modelle zeigte, musste ich den Schnitt dann unbedingt haben.
Seitdem schlummert er auf meinem Rechner.
Oder eher schlummerte, denn jetzt hab ich sie ja endlich genäht. 

Liebe Grüße
Sabrina

verlinkt zu: vTeBSa2- Kosmetiktaschen, HoT, Creadienstag, TT- Taschen & Täschchen

Donnerstag, 22. September 2016

Mit Ufo zum Rums

Als der Blick auf das Thermostat am heutigen morgen 6°C anzeigte, beschloss ich mit der Herbstproduktion zu starten.

Bei der Suche nach Schnitt und Stoff viel mir dann ein
 UfO
 in die Hände.

Und so ist innerhalb von kürzester Zeit mein Shirt fertig geworden.


Eigentlich war es schon so gut wie fertig, es fehlte nur noch der Saum und der Armabschluss.

Nachdem ich es aber im Frühjahr anprobiert hatte hab ich es erstmal frustriert in die Ecke geschmissen.
Die Ärmel saßen am Oberarm sehr eng, am Unterarm hingegen waren sie sehr weit und viel zu lang. 

Heute morgen hab ich es dann nochmal angezogen, den Ärmel ein gutes Stück gekürzt und ein kleines Bündchen ran genäht. 
Jetzt bin ich doch froh das ich es zuende genäht habe, wäre doch zu schade um den schönen Stoff gewesen. 


 Natürlich sind die armel immer noch nicht weiter,  aber es ist in Ordnung. 

Mir gefällts und deshalb darf es jetzt auch zum Rums

Liebe Grüße
Sabrina

Mittwoch, 21. September 2016

Herbstkind sew along 2016 #4 Der Feinschliff


oder was so alles schief gehen kann.
Ich hoffe ihr habt Zeit mitgebracht

Ich hatte euch ja geschrieben das ich gerne zwei Softshelljacken nähen möchte. Angefangen habe ich mit der Jacke in Gr. 128 für meinen Sohn.
Soweit so Gut. 
Die Jacke ist fertig, noch nicht perfekt zumindest für mich , dennoch bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.
Bilder gibts dann beim Finale

Jetzt sollte es mit der zweiten Jacke weiter gehen, die kleinen Fehlerchen der ersten Jacke wollte ich natürlich vermeiden. 
Ok, das hat geklappt, doch leider kamen etliche andere hinzu. 

Ich fang mal von vorne an.
Beim Zuschnitt ging noch alles gut, aber gleich beim einnähen der Taschen fing es an. Die Näma saute rum und lies immer wieder Stiche aus, nach mehrmaligen auftrennen hat es dann geklappt. 

Aber fällt euch was auf?

Habt ihr es gesehen? Richtig, ich habe den Reißverschluss falschherum eingenäht ( er lässt sich nur von unten nach oben öffnen). 

Um den Softshell nicht weiter zu durchlöchern, habe ich es aber dann so gelassen.

Weiter ging es dann mit den Armen



Puh, hier ist alles gutgegangen. 

Und ab jetzt gibt es keine Bilder mehrvon der Enstehung, denn eine Panne jagte die nächste. 

Als nächstes hatte ich die Kaputze vorbereitet. und die Ösen für das Hoodieband laut Schnitt angebracht. Dann ging es ans Snaps anbringen, auch diese Laut Schnitt. 
He, wie kann das denn jetzt sein?! Der Snap sollte an die gleiche Stelle, wie die Öse. 
Gut, das geht wohl nicht, also gleich darüber angebracht. 

Also weitermachen mit dem Beleg, da hatte ich mir schon bei der ersten Jacke einen abgebrochen, aber jetzt wusste ich ja wie es geht. 
Von wegen, ich habe ungelogen vier mal die Schulternaht wieder aufgetrennt. Zum Schluss habe ich den Beleg erst gesteckt und die Schulternaht erst dann genäht. 
Zu meiner Verteidigung, ich hatte eine Jersey als Futterstoff, bei dem man einfach nicht erkennen konnte wo ist die Vor bzw. Rückseite ist.
Geschafft!
 Der Beleg ist dran, die Jacke so gut wie fertig. 
Dachte ich.
Also habe ich die Jacke geschlossen um dann das Hoodieband einzuziehen. 
Wer jetzt glaubt das hier das glückliche Ende kommt, den muss ich leider enttäuschen. 
Denn es geht erst nochmal zurück zu den Snaps. Die saßen nämlich scheinbar doch nicht so richtig, die Kapuze hat sich total verzogen. 
Und dieses unschöne Loch am Reißverschluss geht ja mal garnicht.
Also was tun?
 Rausnehmen war schlecht, dann hätte ich Löcher im Stoff, also zusätzlich halt noch zwei weiter angebracht. 
das Hoodieband müsst ihr egnorieren, die Fotos sind erst im Nachinein enstanden

Ok. So geht es, jetzt aber wirklich nur noch das Hoodieband und dann ist sie fertig. 

Nein,
 hier kommt immer noch nicht das Ende.
Auch das Band musste ich mehrfach einziehen, weil mir immer wieder die Sicherheitsnadel aufging und ich dann nicht mehr weiter kam. Beim dritten mal sollte es dann endlich klappen.

Neeeeeiiiiiiiin !
Die Öse ist ausgerissen. 
Spätestens hier hätte ich heulen können. 

Alles klar du blöde Jacke. 
Nicht mit mir!
Also habe ich ein Stück Softshell genommen und eine neue Öse eingeschlagen, das kann ich ja dann auf das ausgerissene Stück aufnähen. 
Hat mit dem Reißverschlussfüßchen auch ganz gut geklappt. 

PUH
Endlich fertig!

Ich erwähne hier jetzt nicht das ich bis hierhin 7 Stunden  gebraucht hatte, den Zuschnitt nicht mit eingerechnet.
Jetzt kann das Tochterkind die Jacke endlich anprobieren. 

Das ist doch jetzt nicht wahr. 
...schrei, ...kreich,... haareraufen....
Durch das aufnähen der Öse, habe ich Vollidiot natürlich das Hoodieband mit angenäht und die Kapuze lässt sich nicht zusammen ziehen.
Und zu Groß ist die Jacke auch noch.

Heulen wollte ich jetzt nicht mehr, dieser Punkt war längst Resegnation gewichen und ich musste fast schon wieder über meine eigene Blödheit lachen.

Das war wohl wirklich nicht mein Tag.
Ob die Jacke dennoch tragbar ist, dazu dürft ihr euch beim Finale  äußern. 

Bis dahin erstmal an alle Danke die bis hierhin mitgelesen haben. 

Ich verspreche euch beim nächsten Mal gibt weniger Text.
Bis dahin

Liebe Grüße
Sabrina

Samstag, 17. September 2016

#vTeBSA2 - Rucksäcke & Crossbags

Diese Woche dreht sich bei den vergessenen Taschen alles um Rucksäcke und Crossbags.

Das kommt ja grad wie gerufen für mich.

Für die Kids, hatte ich Softshell für die neuen Herbstjacken hier liegen und mich gefragt: " Was, mach ich mit den Resten?"

Kurz darauf erschien bei Farbenmix der Beitrag-

 Nähen aus Softshell- Resten

 Ein Tipp zu diesem Thema war Taschen daraus zu nähen, mit dem Beispiel des Rucksacks/ Crossbag von der Taschenspieler CD II

Prima Idee dachte ich mir

Und da die CD hier schon eine Weile im Schrank verstaubte und ich noch nicht ein Teil daraus genäht hatte, war klar, diese Projekt will ich jetzt angehen.

Für meine Große gabs die coole Crossbag

 Diese habe ich genau nach Anleitung genäht. 

Ich fand sie eher kompliziert als hilfreich, außerdem gefielen mir die sichtbaren Innennähte nicht.



Tasche auf links

 Also habe ich beim Rucksack

 innen und außen Tasche getrennt voneinander und das Futterteil per Hand angenäht.

  So ist alles schön ordentlich.

Äußerlich macht es keinen Unterschied


und die Kids sind beide zufrieden mit Ihren neuen Wegbegleitern.

  Euch wünsche ich ein schönes Wochenende

 Liebe Grüße

Sabrina 


verlinkt zu: vTeBSA2, Kiddikram, TT- Taschen & Täschchen, Nähzeit am Wochenende


Mittwoch, 7. September 2016

Herbstkind sew along 2016 #3

Den Startschuss und die Ideensammlung hab ich verpasst. 
Also steige ich erst zum 3 Treffen beim 
Herbstkind Sew Along   
ein.

Den tollen Softshell habe ich bereits im Frühjahr

vom Stoffmarkt mitgebracht 
und gleich noch den passenden für den Sohnemann nachbestellt.

Einen  Schnitt hatte ich auch schon, es sollte die Anni Nanni Kinderjacke 


 mit schrägen Reißverschluss werde. 

Bis jetzt habe ich mich weder an Schnitt, noch an das Material herangewagt und der Stoff fristetet sein darsein im Regal. 

Dann entdeckte ich zum Glück das Bea vom Blog Nemada wieder zum Herbstkind Sew Along aufgerufen hat. Das ist nun für mich die Gelegenheit, dieses Projekt endlich anzugehen. 
Ich fange erstmal mit der kleineren Jacke für meinen Sohn in Gr.128 an. 
Immerhin der Oberstoff, also die Teile aus Softshell sind schon zugeschnitten. 

Alle anderen Materialien sind bestellt und trudeln hoffentlich in den nächsten Tagen hier ein.

Ein bißchen bammel habe ich ja schon vor dieser Jacke. 
Deshalb hoffe ich euch am Ende des Sew Alongs auch wirklich eine im besten Fall sogar zwei Tragbare Jacken zeigen zu können. 

Bis dahin 
liebe Grüße
Sabrina