Dienstag, 16. Januar 2018

Die Kinderstoffe müssen weg

Bald ist es rum mit den schönen Kinderstoffen. Denn auch mein Sohn mag mit seinen 7 Jahren nicht mehr alle Stoffe.
Also versuche ich so langsam alle zu niedlichen Stoffe zu verbrauchen.

Also habe ich ihm bereits im September einen neuen Jogginganzug genäht.

Wohlweislich,
 das er das Shirt  im Alltag zu Jeans nicht mehr tragen mag.

Ich finde es ja noch ganz süß, ist er doch mein Kleiner, er sieht das natürlich ganz anders und es muss nun doch für die Schule mittlerweile schon etwas cooler sein.

Na gut, da muss ich mich wohl langsam dran gewöhnen und die letzten uncoolen Stoffe noch schnell vernähen bevor er sie auch für zuHause nicht mehr mag.

Warum hat es der Jogginanzug bisher aber nicht in den Blog geschafft?
September ist ja nun doch schon ein Weilchen her.

Kaum hatte mein Sohn die Hose an, waren auch schon die Ösen ausgerissen.
wo rohe Kräfte Sinnlos walten sag ich nur.

Ich hätte heulen können, dabei hatte ich die Ösen doch extra verstärkt.

Zum Glück hatte ich im Netz dann diese Anleitung zum Ösenreparieren gefunden.

Und nach etwas Friemelarbeit saßen die Ösen nun wieder fest an der richtigen Stelle



und die Hose  war wieder tragbar.



Für alle die wissen möchten welche Schnitte ich verwendet habe. 
Das Shirt ist wieder einmal, Pilvi von Näähglück, in der schmalen Variante.
Die Hose von Mamas nähen. Der Schnitt ist mir damals im Zuge des Probenähens zur Freebookserie zur verfügung gestellt worden und leider nie veröffentlicht worden. 

Der Jogginanzug hat es nun endlich in den Blog geschafft, im Gegensatz zu vielen anderen Teilen. 
Aber das versuche ich in nächster Zeit mal endlich noch nachzuholen. 

Liebe Grüße
Sabrina

verlinkt zu: KiddikramFür Söhne und Kerle, HoT, Fix it

Freitag, 12. Januar 2018

Freitag ist Freutag

Freitag ist wie immer Freutag und Gründe dazu gibt es diese Woche wieder ein paar.
 Ich habe mir endlich mein Stickmodul gegönnt und wie es der Teufel so will, ist einen Tag bevor es bei mir ankam meine Nähmaschine kaputt gegangen. 
Das ist natürlich kein Grund zur Freude, aber ich habe die Zeit in der meine Nähmaschine zur Inspektion/ Reparatur war dazu genutz mein Näh und Bastelkram aufzuräumen und auszusortieren. 

Einiges an Bändern, Perlen, Wollresten usw. ist nun rausgeflogen. 
Da ich das ganze aber zum wegschmeißen zu schade fand habe ich es meiner Freundin mit für die Schulbetreuung gegeben. Ich freu mich das die Sachen jetzt noch gebraucht werden und jemand anderes damit eine Freude machen konnte. Die Kinder in der Betreuung haben wohl schon fleißig damit gebastelt.

Dank der fehlenden Nähmaschine, habe ich die Woche auch endlich ein paar meiner Ufos abgebaut siehe hier und hier.

Meine Nähmaschine ist endlich zurück und mein neues Stickmodul konnte ich nu auch endlich testen.
Hier mein erster vorsichtiger Versuch. 

Mehr wird dann ganz in Ruhe nächste Woche ausprobiert.
Ach jetzt hätte ich beinahe noch vergessenmich bei Sabine zu bedanken. 
Ich hatte ihr eine Email geschrieben, da ich ihren Blog nicht mehr lesen kann. 
Sie hat so tolle Stickfreebies und ich wollte sie gerne mal testen. 
Sie schrieb mir ganz lieb zurück, das es den Blog nicht mehr gibt und ihre Freebies nur noch auch Facebook zu bekommen sind und dor immer nur für eine Woche. 
Da wir Stickmädels aber zusammenhalten müssen, hängte sie mir als Anhang ein paar Freebies der letzten Wochen an, damit ich Neuling den Anfang machen kann. 

Vielen lieben Dank Sabine du hast mir eine große Freude damit gemacht und ich strahle immer noch wie ein Honigkuchenpferd. 


Vorgestern, dann eine weitere Überraschung mit der ich überhaupt nicht gerechnet hatte. 
Im Briefkasten ein Brief von der lieben Doro von Doros Kinderreich. 

Ein Päckchen nur für mich 😃

 Ein Stirnband damit ich bei meiner Hunderunde keine kalten Ohren bekomme, Schoki, die hat es nicht mehr aufs Bild geschafft, und eine Schachtel mit einer Teetasse drauf.
Und diese Teebärchen waren drin.
Total witzig, habe ich noch nie so gesehen und es funktioniert wirklich.
Der Pfirsich Zitronentee erinnert ein wenig an den Eistee aus meiner Kindheit. Hihi, klingt als wäre ich Uralt 😅

Vielen Dank liebe Doro ich habe mich rießig gefreut und tue es immer noch.

Und dann gibt es bei mir nch einen Vorfreudegrund.
Am Samstag fahren wir zu meiner Mama sie hat Geburtstag. Und ganz untypisch für einen 60. Geburtstag sitzen wir nicht einfach Kucheessend und Kaffetrinkend am Tisch.
 Nein, 
wir machen was viel besseres, wir gehen mit der Familie Bowlen.
 Das wird bestimmt ein rießen Spaß.
*Freu*

Also, wenn das mal keine Gründe zum freuen sind dann weiß ich es auch nicht.

Euch allen ein schönes Wochenende. 

Liebe Grüße
Sabrina

12x Memade - mein Jahresplan

Chrissy von Chrissys Nähkästchen hat in diesem Jahr den Plan jeden Monat etwas für sich zu nähen. 
Und da nähen in Gesellschafft auch wenn es nur Virtuell ist, mehr Spaß macht, lädt sie uns Nähnerds zum mitmachen ein.

Mach ich mit? Mach ich nicht mit? 
Eigentlich bin ich ja eher der Spontannäher je nachdem welcher Schnitt mir gerade so in die Finger fällt und was der Stoffschrank noch hergibt. Nur sehr selten kaufe ich mir Stoff für ein bestimmtes Projekt und wenn wird er oft doch für etwas anderes benutzt.

12x Memade Sew Along zum Anlass, genau das endlich zu ändern. 

Also habe ich meine Festplatte gesichtet und mal all dieSchnitte aufgeschrieben, die ich noch nicht genäht habe.

Mein Jahr braucht zwar jetzt entweder ein paar Monate mehr oder aber ich muss mehr als ein Teil Pro Monat nähen. 

Hier mal eine Auflistung

1. Anni Nanni Herzkleid
2. Anni Nanni Wintershirt
3. Anni Nanni Flechtshirt
4. Finnleys Lady Freya
5.Firts Lounge Berlin Shirt Roxy
6. Schnittreif Frau Marlene
7. Schnittreif Frau Hennie Racerbacktop
8. Lillesol & Pelle Blusenshirt
9. Mialuna Lady Ophelia
10. Mialuna Lady Comet
11. Mialuna Lady Tasja
12. Mialuna Lady Cassidy ( endlich fertig nähen)
13. Lady Aimee ? Freebook
14. Lady Topas  Freebook
15. Näähglück Hoodie Satu Freebook aus Adventskalender- Jetzt zum Kauf 
16. Näähglück Sanna Sweathose
17. Näähglück Pulli Mervi Adventskalender 2015
18. Pattydoo Amy Raglanshirt

Wenn ihr wollt verlinke ich euch die einzelnen Schnitte noch.

Wie ihr seht ich habe viel vor. Ich für meinen Teil bin schon zufrieden wenn ich nur ein paar der Schnitte umgesetzt bekomme, aber mit ein wenig Druck durch den Sew Along im Nacken sollte, doch das ein oder andere Stück was werden. 

Als erstes werde ich mal sehen was der Stoffschrank noch hergibt und dann werde ich mir nach und nach für die einzelnen Projekte Stoff kaufen und dieses eine Teil dann umsetzten. So sieht zumindest mein Plan aus. 
Welches Teil ich von meiner Liste nähen möchte entscheide ich dann Monat für Monat. 

Und irgendwie ist das ganze ja auch ein Fall für Annettes Ufo Linparty Ungenähte Schnitte und nicht verwendete Stoffe. Und so mach ich dort jetzt mit meiner zweiten Liste mit.

Liebe Valomea, wie du siehst arbeitslos werde ich wohl nicht 😉

Ich freu mich.

Bis dahin
Liebe Grüße
Sabrina

Außerdem verlinkt zu: 1000 Teile raus Linkparty




Dienstag, 9. Januar 2018

Warum denn nicht gleich so?

Es gibt dinge die schiebe ich gerne weit vor mich weg. 
So auch die Reparatur des Hundekissens. 

Eigentlich war ja nur der Reißverschluss kaputt, aber ich nähe halt lieber neue Dinge als "alte" zu reparieren.

Zum Glück gibt es aber ja die Ufo Linkparty und so habe ich es mit auf die Liste gesetzt.

Gestern habe ich dann mal endlich den kaputten Reißverschluss ausgetrennt. 
 Vorhin habe ich dann einen neuen eingenäht.

Und ca. 20 Minuten später war alles wieder in Ordnung.

Ich wollte es dann auch gleich wieder ins Körbchen legen, aber Spike hatte irgendwie keine Lust aufzusehen. 
 Ok. Dann muss das Kissen eben oben drüber.

Das ganze war so schnell erledigt, das ich mich jetzt wirklich frage, wieso nicht gleich so. Zu blöd das man manches so lange vor sich herschiebt obwohl es im Nullkommanichts gemacht wäre. 

Jetzt kann ich es allerdings von meiner Liste Streichen und bin froh das wieder ein Teil erledigt ist.
außerdem sind die Filzpantoffeln und die Häkeltasche fertig, die zeige ich aber ein anderes Mal.

Hier nochmal mein Überblick


Tja und wer hat es bemerkt? 
Es sind auch noch zwei weitere Ufos dazu gekommen.
Nr.11 & Nr.12

11.Ein Strickpullunder, den ich jetzt wo ich wieder die Anleitung habe fertig machen möchte, ich aber nicht weiß ob er mir noch gefällt.

12. Und dann hab ich beim aufräumen noch ein paar zugeschnittene Unterhosen für den Junior gefunden. Auch diese müssen ur noch zusammen genäht werden. 
Hoffentlich passen sie dann auch  noch. 

Die Kleinigkeiten sind jetzt bald alle weg, mal sehen wie ich dann vorankomme. 

Liebe Grüße
Sabrina
auérdem verlinkt zu: Fix it und Hot
EiNaB

Montag, 8. Januar 2018

Fast wie neu- reparieren statt wegwerfen !

Gestern hatte ich ja über meine Ufos geschrieben und schon heute kann ich die ersten Erfolge vermelden.

Heute zeige ich euch erstmal, zwei der Dinge, die repariert werden wollten.

Den Anfang macht der Elefant meiner Freundin, den ich ihr zu Geburt ihres dritten Sohnes geschenkt hatte.
Vor ein paar Wochen rief meine Freundin bei mir an und meinte, ihr Elefant hätte einen schweren Unfall gehabt. Ihre Jungs hatten sich mal wieder in den Haaren, so wie es bei Geschwistern eben an der Tagesordnung ist. Die Kissen flogen durhs Zimmer und dann holte eier der Jungs zum nächsten Wurf aus. Diesesmal am Rüssel des Elefanten. Leider hat es ihm das Genick gebrochen.

So sah der arme Kerl nun aus,

vollkommen Kopflos.

Ehrlich gesagt wusste ich nicht so genau wie ich ihn am besten flicken sollte und so hab ich ihn erstmal weit nach hinten geräumt.

Gestern bekam er dann endlich seine OP. Als erstes habe ich einen Teil der Watte entnommen und die Augen abgelöst. Danach habe ich den Kopf komplett im Matratzenstich wieder angenäht. Watte wieder rein und Augen angenäht.

 Er hat zwar jetzt eine große umlaufende Narbe, aber die OP ansonsten gut überstanden.

 Jetzt hoffe ich nur das er meiner Freundin auch so noch gefällt.


Dann habe ich noch zwei paar meiner Stricksocken repariert, denn nach einiger Zeit sehen sie immer so aus.

 Unter dem Fuß sind sie irgendwann durch. Da sie aber sonst noch in Ordnung waren, wollte ich sie auch nicht einfach wegschmeißen. Also hab ich mich mal daran versucht, eine neue Spitze anzustricken.

Zuerst habe ich mir die Maschen auf Nadeln aufgenommen, dann die Spitze Grob abgeschnitten und dann die Restlichen MAschen bis zu den Nadeln aufgezogen.
Das war der schwierigste Teil. Man glaubt garnicht wie fest die Maschen nach der Zeit sind. 

Und dann habe ich mir aus den Restknäueln eine für mich in etwa passende Wolle rausgesucht und die spitzen wieder angestrickt.

 Und so sehen meine alten neuen Socken nun aus und können wieder eine Weile getragen werden.

Zwei Dinge kann ich also schon von meiner Ufoliste streichen, eigentlich sind es sogar drei, aber dazu ein anderes Mal mehr. 

Mal sehen wie lange ich so motiviert dabei bleibe. 

Liebe Grüße
Sabrina

verlinkt zu: Let´s finish old stuff, Einab und Fix it
EiNaB Januar

Sonntag, 7. Januar 2018

Auch bei mir gibt es Ufos

Bereits im Dezember hat Annette, von ihrer neuen Linkparty berichtet.

 

Hier geht es darum unsere Ufos zu vollenden. 

Ich dachte ja, das sich bei mir überhaupt  nicht viele Unfolendeten Objekte angesammelt haben. 
Als ich dann aber anfing mein Nähzimmer aufzuräumen, vielen mir doch ein paar Dinge in die Finger , die auf Vollendung warten. 

Also habe ich mir dann auch gleich die Liste bei Annette heruntergeladen und meine Projekte, dort eingetragen.

 Für euch schreibe ich hier alles im einzelnen nochmal auf.
 
 1 . Filzpantoffeln- ein paar hatte ich bestimmt schon vor 2 Jahren gestrickt, sie aber nie gefilzt, da ich dafür die Waschmaschine nicht laufen lassen wollte. Bei der Aufräumaktion habe ich dann aber noch ein Paket Filzwolle gefunden und gestern ein zweites Paar gestrickt. Und während ich diesen Post schreibe, drehen die Pantoffeln ihre Runde in der Maschine und sind dann hoffentlich morgen trocken und das erste Ufo abgebaut.

2. Eine Mütze für meine Große. Auch hierfür habe ich ein Paket Wolle gefunden. Gestern hab ich gehäkelt um dann alles wieder aufzuribbeln, Sie gefiel mir überhaupt nicht. Heute morgen dann neu angefangen, diesmal gestrickt um dann wieder alles aufzuribbeln, die Mütze war zu groß.
Mal sehen wann sie fertig wird.

3. Mensch ärgere dich nicht Spiel- Ich hatte es letztes Jahr im Februar im zuge der Linkparty von Wir machen klar Schiff angefange zu nähen. Jetzt wartet es auf Vollendung, damit wir es endlich spielen können. 

4. Die Schultüte meines Sohnes- es sollte nach der Einschulung zum Kissen abgewandelt werden. 
Das ist nun schon 1 1/2 Jahre her und wird jetzt mal wirklich Zeit.

5. Den Großen Elefantös meiner Freundin flicken. Ihre Jungs haben mit ihm Kissenschlacht gespielt und bei einem schwungvollen Wurf am Rüssel ist der komplette Kopf abgerissen. 
Das werde ich wohl heute abend noch in Angriff nehmen.

6. Stricksockenupcycling- Unter den Fußballen bilden sich nach einiger Zeit immer Löcher. da ich es zu schade finde die mühsam gestrickten Socken, die ansonsten noch gut sind wegzuwerfen, habe ich mir vorgenommen in Zukunft, nur die Spitze aus Wollresten neu anzustricken. Bei einem Paar hab ich es die Woche bereits versucht und für gut befunden. Das zweite Paar warten noch auf Reparatur.

7. Bluse Lady Cassidy- eigentlich sollte sie schon während des Probenähens fertig werden. Da ich aber eigentlich nie Blusen trage, konnte ich mich mit dem Schnitt nicht wirklich für mich anfreunden und so wartet sie nun darauf endlich zusammengenäht zu werden. Das muss allerdings warten bis meine Nähmaschine von der Reparatur kommt und ich fürchte, das dieses Projekt auch wieder ganz weit nach hinten wandern wird. 🙈

8. Hundekissen reparieren. Hier muss eigentlich nur der Reißverschluss erneuert werden, da ich aber lieber neu nähe statt zu flicken ist es bisher nach hinten gerutscht auf der Prioritätenliste. Das soll sich nun ändern.

9. Kuscheltier Pferd- ich habe es in einer meiner vielen Täschchen gefunden und muss nun weiter gestrickt  und vollendet werden.

10. Häkeltasche - Auch diese habe ich in einer Kiste wieder gefunden. Hier muss nur noch der Henkel angenäht werden, der sich allerdings in einer anderen Kiste befand. Jetzt wieder vereint dürfte es eine Sache von 10 Minuten sein.

Es sind also doch mehr Ufos hier als ich dachte , aber ich denke dank der Liste ,
werde ich es dann doch schaffen im laufe der nächsten Zeit oder eben auch des ganzen Jahres alles abzuarbeiten.

Mal sehen ob es wirklich all meine Ufos sind, denn ich bin noch nicht fertig mit Räumen und Sichten.

Jetzt verlinke ich das ganze dann auch gleich bei Let`s finish old stuff, damit der Druck  für mich noch etwas erhöt wird. 

Jetzt bin ich jedenfalls erstmal hochmotiviert und geh werkeln.


Liebe Grüße
Sabrina

Dienstag, 2. Januar 2018

Experiment für Kinder- Zuckerstäbe züchten

Immer wieder finde ich Dinge im Netz die ich einfach mal aus Neugier ausprobieren möchte. 
so war es auch mit den Zuckerstäben, die man in Tee reinstellt und man für teures Geld kaufen kann.

Außerdem finde ich es immer wieder schön wenn die Kinder und natürlich auch ich selber sehen wie die Dinge  entstehen.

 Also haben wir vor ein paar Wochen angefangen unsere eigenen bunten Zuckerkristalle zu züchten.

Als erstes haben wir angefeuchtete Holzspieße in Zucker gewendet und anschließend gut trocknen lassen.

Danach haben wir einen Zuckersirup aufgekocht, dieser bestand aus 3 Teilen Zucker: 1 Teil Wasser.

Da wir 6 Gläser füllen wollten haben wir 18 Gläser Zucker mit 6 Gläsern Wasser vermischt.

Nach dem Aufkochen haben den wirklich furchtbar klebrigen Zuckersirup in die Gläser Gefüllt.

Und einen der zuvor in Zucker gewälzten Holzstäbe hinein gehangen. 
Aber Vorsicht! Der Stab darf den Boden des Glases nicht berühren, sonst funktioniert es nicht.


So war es uns aber zu farblos, also haben wir nochh etwas Lebensmittelfarbe hinein gegeben und mit einem Clips fixiert.

Schon viel besser.
Ab jetzt hieß es warten, warten,......... noch länger warten
und dabei zusehen wie die Kristalle wachsen.

Nach ich glaube es waren knapp 4 Wochen haben wir die Zuckerstäbe rausgenommen und trocknen lassen. 



Wenn man überlegt welche Zuckermenge wir  zu Anfang genommen hatten,ich glaube es waren so ca. 1 1/2 kg, ist das Ergebnis doch recht bescheiden.

Aber toll anzusehen wie das Ganze sich entwickelt war es trotzdem und wir können jetzt etwas besser nachvollziehen, weshalb diese Zuckerstäbe so verdammt teuer sind.

Und da jetzt auch endlich die letzen Bilder zu unserem Zuckerstabexperiment gemacht sind, dürfen die Kinder nun auch endlich ihren Tee damit versüßen.

Liebe Grüße
Sabrina

verlinkt zu : HoT, Kiddikram , Creadienstag